17/09 2014

Durchbrechung des Grundsatzes der Vertragsfreiheit

Durchbrechung des Grundsatzes der Vertragsfreiheit

Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 25. 6. 2014 – 7 AZR 847/12

Andreas Maria Klein

Andreas Maria Klein

Wird einem Arbeitnehmer nach Ablauf des befristeten Arbeitsvertrages ein Anschlussvertrag verweigert, so kann darin eine unzulässige Benachteiligung liegen. Der Arbeitnehmer hat Anspruch auf Abschluss eines Folgevertrages.

Zurück Zum Fachanwalt

Leave a Comment