Read Article
22/11 2017

Kein Anspruch des Finders auf Freischaltung eines Handys

Kein Anspruch des Finders auf Freischaltung eines Handys   Das Amtsgericht München hat entschieden, dass der Finder eines Mobiltelefons keinen Anspruch gegen den Hersteller auf Freischaltung des Gerätes hat. Dies gilt auch, wenn er nach Ablauf der Sechsmonatsfrist des § 937 Abs. 1 BGB Eigentümer des Handys geworden ist. Da der Finder der Sache in […]

Read Article
13/11 2017

Der Bundesfinanzhof hat entschieden: Scheidungskosten sind nicht mehr steuerlich absetzbar.

Der Bundesfinanzhof hat entschieden: Scheidungskosten sind nicht mehr steuerlich absetzbar. Mit Urteil vom 18.05.2017, Az. VI R 9/16, hat der Bundesfinanzhof das Urteil des Finanzgerichts Köln vom 13.01.2016, Az. 14 K 1861/15 (siehe hierzu den Beitrag auf unserer Homepage vom 16.08.2016) aufgehoben und entschieden, dass die Kosten für ein Scheidungsverfahren Aufwendungen für die Führung eines […]

Read Article
02/11 2017

Kein Wohnungstausch nach Eigenbedarfskündigung

Kein Wohnungstausch nach Eigenbedarfskündigung   Kündigt der Vermieter von Wohnraum wegen Eigenbedarfs, so hat er die Pflicht, dem Mieter andere Wohnungen aus seinem Eigentum zur Anmietung anzubieten. Diese sogenannte Anbietpflicht endet mit Ablauf der Kündigungsfrist und der dann eintretenden Beendigung des Mietverhältnisses. In einem kürzlich zu Ende gegangenen Fall, welcher bis zum Bundesgerichtshof ging, argumentierten […]

Read Article
06/10 2017

Verkäufer muss Transportkostenvorschuss zahlen

Verkäufer muss Transportkostenvorschuss zahlen   Nach einer Pressemitteilung des Bundesgerichtshofs ist der Verkäufer beim Verbrauchsgüterkauf verpflichtet, dem Verbraucher einen Vorschuss auf die Transportkosten zu leisten. Muss zum Zwecke der Nacherfüllung das Fahrzeug zum Verkäufer verbracht werden und fordert der Käufer diesbezüglich einen Transportkostenvorschuss, hat er ein dem Gesetz genügendes Nacherfüllungsverlangen erhoben. Dies entschied der Bundesgerichtshof […]

Read Article
07/09 2017

Zumutbarkeit bei Abitur–Lehre–Studium–Fälle

Zumutbarkeit bei Abitur–Lehre–Studium–Fälle   Der Bundesgerichtshof hat in einer neuen Entscheidung aus Mai 2017 entschieden, dass in den sogenannten Abitur-Lehre-Studium-Fällen ein Anspruch auf Ausbildungsunterhalt nur dann gegeben ist, wenn die Unterhaltspflicht den Eltern im Einzelfall zumutbar ist. Nach Auffassung des Bundesgerichtshofes ist für die Zumutbarkeit unter anderem darauf abzustellen, ob die Eltern damit rechnen mussten, […]

Read Article
16/08 2017

Nicht mehr auffindbares Testament

Nicht mehr auffindbares Testament Kopie unter Umständen als Nachweis ausreichend Mit Beschluss vom 02.12.2016 (2 WX 550/16) hat das Oberlandesgericht Köln entschieden, dass ein nicht mehr auffindbar Testament nicht allein aus diesem Grunde ungültig ist. Es besteht im Falle der Unauffindbarkeit eines Testaments nach Ansicht des Gerichts keine Vermutung dafür, dass es von dem Erblasser/der […]

Read Article
24/07 2017

Keine Erstattungskosten durch Reiserücktrittsversicherung bei Erkrankung eines Blindenhundes

Keine Erstattungskosten durch Reiserücktrittsversicherung bei Erkrankung eines Blindenhundes Laut einer Pressemitteilung des Amtsgerichts München hat dieses die Klage eines blinden Mannes abgewiesen, der seine Reiserücktrittsversicherung in Anspruch genommen hat. Kurz vor der Reise war sein Blindenhund erkrankt und somit flugunfähig. Nach Ansicht des Klägers sei der Fall genauso zu beurteilen, wie derjenige, wenn eine sehende […]

Read Article
13/04 2017

Zwischen den Stühlen

Zwischen den Stühlen Vermieter dürfen nicht auf Abrechnung der WEG warten Vermieter von Wohnungen haben nach § 556 Abs. 3 Satz 2 BGB innerhalb eines Jahres über die Betriebskosten abzurechnen. Für Vermieter von Eigentumswohnungen stellt sich das Problem dar, dass diese hierfür auf die von der WEG-Verwaltung zu erstellende Wohngeldabrechnung angewiesen sind. Hierüber wird in […]

Read Article
06/03 2017

Gesetzesänderung zur Vorsorgevollmacht geplant

Gesetzesänderung zur Vorsorgevollmacht geplant Notfallvertretungsrecht für Ehegatten und eingetragene Lebenspartner Nach derzeit geltender Rechtslage können sich Ehegatten und eingetragene Lebenspartner nicht gegenseitig vertreten, soweit es sich nicht um Geschäfte zur Deckung des alltäglichen Lebensbedarfs handelt. Im Notfall, zum Beispiel bei einem Unfall oder einer plötzlichen schweren Erkrankung kann daher ein Ehegatte für den anderen nicht […]

Read Article
16/02 2017

Schadensersatz nach Eigenbedarfskündigung

Schadensersatz nach Eigenbedarfskündigung  Bundesgerichtshof entscheidet über Verstoß gegen Anbietpflicht Kündigt der Vermieter ein Wohnraummietverhältnis wegen Eigenbedarfs, so muss er bis zum Ablauf der Kündigungsfrist dem Mieter mitteilen, sollte eine Wohnung im selben Hause frei werden. Unterlässt dies der Vermieter, drohen ihm Konsequenzen. Bisher ging die Rechtsprechung davon aus, dass ein Verstoß gegen die sogenannte Anbietpflicht […]

1 2 3 4